Warenkorb

Warenkorb

Anleitung zum Pendeln ! Wie kann man mit Pendel oder Tensor Energien abfragen und austesten ?

Alles schwingt ! Alles besitzt Energie ! Alles ist messbar ! Alles ist spürbar !

Beim Pendeln geht es um die Fähigkeit Schwingungen und Eindrücke sichtbar zu machen. Das Pendeln ist stark sensitiven Menschen angeboren, also mit einem intensiven, offenen Gespür. Radiästhesie ist der Fachbegriff für diese Strahlenfühligkeit, über die alle Lebewesen verfügen. Tensor und Pendel sind nur Werkzeuge, um dies sichtbar zu machen.

Jedes Leben bewegt sich in regelmäßigen Rhythmen. Vom kleinsten und einfachsten Lebewesen, bis hin zum Menschen. Die gesamte Natur um uns bewegt sich und schwingt in seinem eigenen Rhythmus. Alles was ist und alles was war, hat Schwingung und Energie – Akasha Chronik. Jede Materie, jede Pflanze und jedes Lebewesen schwingt, nimmt Energie auf und gibt sie an die Umwelt weiter.

Voraussetzung zum Pendeln:

  • Konzentrationsfähigkeit
  • Gute Gesundheit
  • Geduld
  • Ausdauer und Haltung (Passivität)
  • Objektivität
  • Ehrlichkeit
  • Vertrauen zu seinem Unterbewusstsein
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Ausschaltung des eigenen Willens

Die Steigerung der eigenen Spiritualität erhöht die Fähigkeit mit dem Pendel zu arbeiten. Je feinfühliger Sie Ihre Umwelt wahrnehmen, desto empfänglicher und präziser werden die Ergebnisse.

Aus welcher Motivation heraus pendle ich ? Ich pendle immer nur um mir und anderen zu helfen.

VORGEHENSWEISE BEIM PENDELN

  1. Oberkörper und Rücken sind in aufrechter Haltung, damit die Energie frei fließen kann.
  2. Beide Beine müssen Kontakt zum Boden haben.
  3. Arbeiten Sie nicht, wenn Sie müde, abgespannt oder krank sind.
  4. Halten Sie das Pendel in der Hand und heben Sie die Hand ca. im rechten Winkel vom Körper weg. Stützen Sie Ihren Ellbogen in Ihrer Hüfte ab, damit Sie nicht wackeln. Das Pendel liegt locker in der Hand.
  5. Die freie Hand wird als Empfangshand verwendet. Öffnen Sie diese Handfläche, damit Sie damit kosmische Energie aufnehmen können.
  6. Konzentrieren Sie sich bei der Abfrage auf das Problem, auf die Fragestellung und warten Sie geduldig die Antwort ab. Seien Sie nicht skeptisch oder argwöhnisch.
  7. Sorgen Sie für eine ruhige und harmonische Atmosphäre und lassen sich nicht ablenken.
  8. Atmen Sie ruhig bis Sie sich total entspannt haben.
  9. Lassen Sie los von allen Gedanken und Gefühlen und gehen Sie in Kontakt mit der geistigen Welt. Demut und Dankbarkeit vor den kosmischen Kräften sollen immer Bestandteil Ihrer Arbeit sein.
  10. Seien Sie immer im Vertrauen und bitten Sie um die Hilfe der geistigen Welt.

Zuerst fragen Sie: „Gib mir bitte ein JA“. Warten Sie auf die Schwingungsrichtung und merken Sie sich diese Aussage. Das ist Ihr JA. „Gib mir bitte ein NEIN“. Warten Sie auf die Schwingsungsrichtung und merken Sie sich diese Aussage. Das ist Ihr NEIN.

Mein persönlicher Einstieg beim Pendeln lautet:

„Erzengel Michael, ich rufe dich ! Darf ich dich bitte etwas fragen? – “ Auf die Antwort warten. „Kommst du mit Gottes Liebe und mit Gottes Segen?“ – Auf die Antwort warten. Kommt bei beiden Fragen ein „JA“, dann erst frage ich.

  1. Darf ich pendeln?“ Schwingungsaussage abwarten.
  2. Bin ich jetzt bereit…“(dieses oder jenes)… für … (diese oder jene Person) auszutesten?“ Schwingungsaussage abwarten.

Aussagen des Pendels oder einer Einhadrute (Tensor)

Ja: positiv, kraftgebend, energiebringend

Nein: negativ, kraftzehrend, energieraubend

Stillstand: keine Antwort

Die richtige FRAGESTELLUNG

„Liegt jetzt in meinem Wurzel Chakra ein Energiestau vor ?“ Antwort abwarten.

„Mit welchen Hilfsmitteln ist es sinnvoll, den Energiehaushalt zu aktivieren ? Mit einem Stein ?“ Die Antwort abwarten. Bei einem JA, fragen Sie weiter: „Ist ein Bergkristall jetzt wichtig für mich?“ Die Antwort abwarten. „Ist der Rote Jaspis jetzt der richtige Stein für mich ?“ Die Antwort abwarten. usw. bis Sie die richtige Lösung erhalten.

„Mit einem Duft ?“ Die Antwort abwarten. Bei einem JA, fragen Sie weiter: „Wird mir jetzt Sandelholz gut tun?“ Die Antwort abwarten. „Ist Weihrauch jetzt der richtige Duft?“ …. usw.

„Mit einem Räucherritual (Personenräucherung) ?“ Die Antwort abwarten.

Je früher es möglich ist, die Veränderung von Schwingungen zu erkennen, desto schneller sind auch positive Veränderungen möglich. Jede Zelle im Körper schwingt mit ihrer eigenen Frequenz. Eine Veränderung der Zellschwingung kann mit psychischer Belastung, Stress, Depression, Trauer, Selbstmitleid, Strahlung, Übersäuerung, ….. in Zusammenhang stehen.

Messen Sie z.B. Ihre Energie vor und nach einer Aktion, die Sie gesetzt haben, um Ihre Energie zu heben, als Test. Somit haben Sie einen „Beweis“, dass es funktioniert und die Energiequalität in Chakren und Aura höher wurde. Für Skeptiker bestens geeignet.

FERNABFRAGE

Nachdem wir alle und alles miteinander verbunden ist, können wir auch über eine Distanz Dinge, Personen und Tiere abfragen.

Ist der Gegenstand, den Sie abfragen möchten nicht in Ihrer Nähe, so nehmen Sie die Energie über die Ferne auf. D.h. Konzentrieren Sich sich auf den Gegenstand oder die Person. Wichtig ist in diesem Fall, dass eine Verbindung zum Objekt besteht z. B. über ein Foto.

Üben Sie regelmäßig, bleiben Sie im Vertrauen und Ihre Aussagen und Erfolge werden deutlich zunehmen. Alles Gute !

Bei Fragen und Unklarheiten schreiben Sie mir: www.zeitlosesoterik@gmail.com